Peking-Suppe süß-sauer

Zubereitung

Zutaten [Vorspeise für 4 Personen]

  1. Mie-Noodles nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser bissfest garen.
  2. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Zusammen mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer, 1 TL Zucker, 1 EL Stärke und 2 TL Wasser verrühren und für ca. 20 Min. im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Pilze in feine Streifen schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Röllchen schneiden. Zuckerschoten waschen und schräg dritteln.
  4. In der Zwischenzeit Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Bambussprossen, Essig, Tomatenmark, Zucker, Pilze, Ingwer, Chilisauce, Ketchup und Zuckerschoten zugeben und kurz aufkochen lassen.
  5. Fleisch im Wok in etwas Öl anbraten und beiseite stellen. Ei verquirlen. 2 EL Stärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren.
  6. Zum Schluss Weißwein und Sojasauce zugeben und nochmals kräftig abschmecken. Verquirltes Ei einfließen lassen, Fleisch zugeben und soviel angerührte Stärke unterrühren bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat.
  • 75 g Bio Mie-Nudeln
  • 150 g Hähnchenbrustfilet
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • ca. 3 EL Stärke
  • 6 eingelegte Mu-Err-Pilze
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 150 g Bambussprossen
  • 2 EL Essig (z.B. Reisessig)
  • 2 EL Tomatenmark
  • Zucker
  • 3 cm frischer Ingwer
  • 2-3 EL Chilisauce
  • 2 EL Ketchup
  • 1 EL Öl
  • 1 Ei
  • 2 EL Weiß- oder Reiswein
  • 2 TL Sojasauce